Messina in Sizilien
Messina in Sizilien

Ausflug nach Messina Sizilien

Das Wetter im Oktober ist in Sizilien recht wechselhaft. Uns erreichte schlechtes Wetter, Regen und Wolken,
so entschieden wir uns zu einen Ausflug nach Messina in Sizilien.
Von Messina kommt man mit der Fähre durch die 3 Kilometer Meerenge hinüber zum Festland von Italien.
Messina ist eine moderne Stadt. Sie wurde im Jahr 1908 durch ein Erdbeben zerstört.
Dadurch gibt es nicht viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt. Moderne Häuser
und Geschäfte bestimmen das Stadtbild und dazu recht viel Verkehr.

Messina in Sizilien Straßenbahn
Messina in Sizilien Straßenbahn

Messina moderne Stadt

Es ist eine der wenigen sizilianischen Städte die eine Straßenbahn hat.
Wegen des Mangels an Parkplätzen und den vielen Verkehr ist es eine gute Alternative durch die Stadt zu kommen.
Die Stadt Messina bietet sehr gute Shopping Möglichkeiten.
Hier kann man die neueste italienische Mode zu moderaten Preisen einkaufen.
Als Sehenswürdigkeit ist noch die Kathedrale mit Ihren Glockenturm zu erwähnen.
Sie steht auf der Piazza del Duomo.
Leider regnete es, das ein Besichtigung der Kathedrale von Messina in Sizilien buchstäblich ins Wasser fiel.
Auch die Chiesa di Santa Catarina ist ein beeindruckendes Bauwerk.




Santa Catarina Kirche Messina
Santa Catarina Kirche Messina

Preise Fähre Messina nach Italien Festland

3 Kilometer ist die Meerenge zwischen Sizilien und Italien. Eine Brücke ist von Berlusconi geplant,
bis dahin muß man eine Fähre benutzen um hinüber zusetzen.
Die Preise liegen bei 29 Euro für eine einfache Fahrt für ein PKW und 30 Euro für hin und zurück.
Mit den Motorrad zahlt man 8 Euro bzw. 11 Euro. (Preise stand Nov 2009)